Zum Inhalt springen Zum Navigationsmenü springen

Unsere Brillen

Eine Brille ist ein individuell angefertigtes Handwerksprodukt und das Ergebnis einer Reihe aufwendiger Arbeitsschritte. In einem zeitintensiven Fertigungsprozess arbeiten Optiker und Designer Hand in Hand, um deine Brille optimal an deine Bedürfnisse anzupassen. Das macht jede Brille zum Einzelstück und so individuell wie dein tägliches Styling

Geschichte der Brille

Der Reichskanzler Otto von Bismarck verabschiedete 1884 eine Arbeiterkrankenversicherung, die erstmalig den Anspruch auf eine kassenfinanzierte Sehhilfe für fehl- und alterssichtigen Menschen fixierte. Das stellte Arm und Reich zumindest in ihrer Sehkraft gleich und machte den Weg frei für die „Brille für Alle“. Dabei stand zu diesem Zeitpunkt eher die Funktionalität, als das modische Design der Brille im Vordergrund. Lange Zeit beschränkte sich die Auswahl der kassenfinanzierten Brillengestelle auf einfache, unattraktive Nickelkonstruktionen, sodass man den Menschen an Ihrer Sehhilfe ansehen konnte, wer ausreichend finanzielle Mittel für teure, privatfinanzierte Brillengestelle hatte. Acht Millionen Bundesbürger trugen so den sichtbaren Nachweis ihres kleinen Einkommens auf der Nase. Erst mit dem wirtschaftlichen Aufschwung Mitte des 20.Jahrhunderts erkannte man die ästhetische Bedeutung der Brille und es entwickelten sich erste modische Ansprüche an die Sehhilfen. Eine Brille sollte nicht mehr länger lediglich funktionell, sondern möglichst dezent und zurückhaltend sein. Da man nur eine Brille hatte, musste diese zu jedem Anlass passen. Heutzutage hat sich die Wahrnehmung der Brille innerhalb der Gesellschaft signifikant verändert. Die Brille ist längst ein akzeptiertes Modeaccessoire und Trendprodukt geworden. Wir bei eyes + more haben dies erkannt und setzen bei unseren Qualitätsprodukten auf einen erschwinglichen Festpreis, der es dir ermöglicht gleich eine ganze Brillenkollektion zu jedem Anlass und jedem Outfit auszuwählen. Dabei stehen unsere Mitarbeiter dir auch in Trendfragen und Kombinationsmöglichkeiten mit Rat und Tat zur Seite, kennen die aktuellen Fashionhits der Saison und setzen selbst neue Brillentrends.

Die Brille als Mode-Statement

Die passende Brille, das perfekte Brillengestell oder die stylische Sonnenbrille zu finden ist eine ganz schöne Herausforderung. Jedes Gesicht ist etwas Besonderes, egal in welcher Form: Rund, kantig, breit oder schmal. Und wir sehen jeden Tag anders aus: Morgens der Anzug für das Büro, abends der lockere Look für die Familie und am Wochenende geht es stylish auf die Rooftopparty.

Wie findet man also die richtige Brille für den eigenen Lebensstil? Ganz einfach – in jedem unserer eyes + more Store findest du mehr als 2.000 Fassungen und die passende Beratung gleich dazu. Die topmodische eyes + more Kollektion ist trendaktuell und bietet günstige Brillen zum Festpreis.

Die perfekte Brille ist eine Momentaufnahme. Je nach Styling, Make Up und Kleidung bieten wir die passende Brille. Dies unterscheidet eyes + more vom traditionellen Optiker. Wir wollen unseren Kunden die Möglichkeit bieten, die eigene Brille individuell dem Styling anzupassen und nicht umgekehrt. Mode ändert sich ständig deshalb benötigt man auch unterschiedliche Brillen. Wir möchten unseren Kunden die Möglichkeit bieten, sich frei mit den Trends entfalten zu können und dabei immer beste Qualität zu bekommen.

Fernbrille

Eine Fernbrille korrigiert die sogenannte Kurzsichtigkeit. Nimmt man ferne Objekte unscharf wahr, kann allerdings im Nahbereich optimal sehen, kommt eine Fernbrille zum Einsatz. Die konkave Linse einer Fernbrille korrigiert diese Fehlsichtigkeit und schafft einen optimale Sehleistung auch über ferne Distanzen. Die Dioptrie-Werte sind dann durch einen negativen Wert gekennzeichnet.

Lesebrille

Im Gegensatz dazu, korrigiert eine Lesebrille eine entsprechende Weitsichtigkeit. Dabei ist vor allem die Nahsicht eingeschränkt und kann durch ein konvexes Brillenglas der Lesebrille korrigiert werden. Die Dioptrie-Werte bewegen sich dann in einem positiven Bereich.

Gleitsichtbrille

Die Gleitsichtbrille ist das Schweizer Taschenmesser unter den Brillen. Sie gleicht die Fehlsichtigkeit in unterschiedlichsten Entfernungen aus. So muss man für unterschiedliche Sicht-Distanzen nicht jedes Mal die Brille wechseln. Das Gleitsichtglas hat einen fließenden Übergang von Nahsicht (oberer Teil des Glases) zu Weitsicht (unterer Teil des Glases). Ausserdem haben alle Gleitsichtgläser Gravuren auf der Oberfläche, die beschreiben wie das Glas eingeschliffen wurde und welche Stärke das Glas hat.

Computerbrille

Die Computerbrille oder Arbeitsplatzbrille (auch: Nahkomfortglas) ist wie ein Gleitsichtglas aufgebaut, nur ohne Fernbereich. Dadurch vergrößern sich die Sehbereiche im Nahbereich. Das führt zu einer viel entspannteren Kopfhaltung am Computer und zu einer geringeren Stressbelastung für das Auge.